Amazon FBA – Versand durch Amazon

Von Cathrin Opitz - 02.03.2016
Kategorie: Partner und Schnittstellen

Versand durch Amazon – kurz auch FBA (Fullfillment by Amazon) genannt, ist ein Programm des Online-Marktplatzes Amazon für Versandhändler. Händler, die auf Amazon verkaufen haben damit die Möglichkeit zu wählen, ob sie ihre Ware selbst versenden oder ob sie dies Amazon überlassen.

Mit Amazon FBA ist der Händler nur noch Vermittler der Ware und hat selbst keinen physischen Kontakt mehr zu den Produkten. Der Vorteil: So kann er sich ganz auf den Verkauf konzentrieren und muss sich nicht um logistische Angelegenheiten kümmern. Zudem profitieren Händler durch FBA von der hochprofessionellen Logistikinfrastruktur des Onlinekonzerns und den umfassenden Personalressourcen im Kundenservice.

FBA bzw. Versand durch Amazon kann Versandhändlern dabei helfen, ihr geschäftliches Wachstum voranzutreiben und auch EU-weit mit überschaubarem Aufwand zu expandieren. Doch für die Händler entstehen dadurch natürlich auch Kosten und gewisse Risiken.

Wie genau funktioniert Amazon FBA?

Amazon FBA bedeutet ganz konkret, dass Sie als Händler die komplette Logistikstruktur von Amazon nutzen können. Amazon übernimmt für den Händler die Lagerhaltung, die Sendungsvorbereitung, den Versand, den Kundenservice sowie die Abwicklung von Retouren.

Sie senden Ihre Produkte an ein Amazon Logistikzentrum oder lassen diese vom Hersteller / Lieferanten direkt dorthin liefern. Dort werden Ihre Produkte eingelagert. Bei einer eingehenden Bestellung werden die entsprechenden Produkte entnommen, verpackt, für den Versand vorbereitet und mit den entsprechenden Versanddiensteistern europaweit verschickt.

Amazon FBA – So melden Sie sich für den Versand durch Amazon an

Um den Versand durch Amazon nutzen zu können, brauchen Sie im ersten Schritt natürlich ein Amazon Verkäuferkonto. Nach Ihrer Anmeldung als gewerblicher Amazon Verkäufer ist die Option „Versand durch Amazon“ schon in Ihrem Konto hinterlegt. Im Abschnitt Versandmethode können Sie auf der Registerkarte Angebot die entsprechende Option auswählen.

Der Einstieg in das FBA Programm ist relativ einfach: Die Händler müssen keine Mindestanforderungen hinsichtlich Lagerbestand erfüllen. Das Modell ist flexibel nutzbar und wird nutzungsabhängig abgerechnet.

Welche Produkte können über Amazon FBA versendet werden?

Für den Verkauf auf Amazon gelten bestimmte Produktbeschränkungen, die ebenso für den Versand durch Amazon gelten. Grundsätzlich vom Verkauf auf Amazon und damit auch von FBA ausgeschlossen sind unter anderem etwa Branntwein und branntweinhaltige Lebensmittel, Tabakwaren, (Schuss)waffen und Munition oder verschreibungspflichtige Medikamente. Außerdem gibt es Produktgruppen, für die man eine besondere Genehmigung braucht, möchte man diese über Amazon verkaufen. Darunter fallen z.B. Bekleidung, Bier und Wein, Elektronik-Zubehör, Lebensmittel, Schmuck uvm. Darüber hinaus gibt es einige Einschränkungen, die nur für das FBA-Programm gelten.

Abgelehnt werden können z.B.

  • Produkte mit einer Größe von über 150 cm
  • Produkte, die schwerer sind als 30 kg
  • Scharfe Gegenstände, die unsachgemäß verpackt sind
  • Tiefkühl-Produkte
  • Tiere oder Pflanzen
  • Gefahrgüter
  • Artikel die den Falltest oder den Vigorous-Shaking-Test nicht bestehen
Mit uns verkaufen Sie besser auf Amazon! Jetzt beraten lassen!

Wie funktioniert die Rückgabe bei Versand durch Amazon

Sollte ein Kunden mit der Sendung nicht zufrieden sein, hat er natürlich die Möglichkeit das Produkt zurückzugeben. Die Retouren oder Rücksendungen werden bei FBA vollständig von Amazon abgewickelt. Dabei steht dem Kunden der Amazon Kundenservice in der jeweiligen Landessprache zur Verfügung. Auch die Erstattung wird von Amazon übernommen. Zusätzlich bietet das Unternehmen im Rahmen des FBA-Programms den „Versand durch Amazon“-Aufbereitungsservice an, mit dem Sie einige der von Ihren Kunden zurückgesendet Artikeln wieder verkaufbar machen können.

Kosten für Amazon FBA

Die Kosten für FBA setzen sich aus zwei Bestandteilen zusammen. Sie zahlen sowohl Versandkosten pro Paket als auch Lagergebühren für die eingelagerte Ware. Allerdings gibt es keine Mindestanforderung, keine fixen monatlichen Gebühren oder Einrichtungskosten. Sie zahlen nur, was Sie auch tatsächlich brauchen. Die Höhe der Versandgebühr errechnet sich konkret aus der Abmessung und dem Gewicht des Paketes. Dafür nimmt Amazon stets die eigenen Abmessungen als Grundlage. Händler sollten also darauf vorbereitet sein, dass die Maße ggf. geringfügig von den selbst gemessenen Werten abweichen. Wichtig: Das Gewicht der ausgehenden Sendung berechnet sich aus dem Gewicht der Einheit sowie dem Gewicht der Amazon-Verpackung.

Zudem wird für die Berechnung der Gebühren der Produkttyp unterschieden (Nicht Medienprodukte und Medienprodukte) sowie Standardgröße und Übergröße. Sobald ein Produkt (unabhängig vom Produkttyp) eine der folgenden Maßeinheiten überschreitet, gilt es als Übergröße:

  • 12 kg Gewicht
  • 45 cm Länge oder
  • 34 cm Breite oder
  • 26 cm Höhe oder

Die Lagergebühr wird je nach benötigten Kubikmetern pro Monat festgesetzt. Die Höhe der Lagergebühr pro Kubikmeter ist allerdings saisonal unterschiedlich. Von Januar bis September bezahlen Händler für einen Kubikmeter 12,50 € und von Oktober bis Dezember 18 €.

Schaubild mit Abmaßen

Die Versandgebühren liegen zwischen 1,60 € für die kleinste Versand-Variante (Abmaßen 20x15x1 cm und einem Höchstgewicht von 100 Gramm) und 4,41 € für die größte Variante (Abmaße 45x34x26 cm und einem Höchstgewicht von 12.000 Gramm)

Ein Beispiel:

Für ein Spielzeug mit den Abmaßen 37x15,4x7 cm und einem Gewicht von 490 g wird eine Versandgebühr von 2,41 Euro und Lagerkosten in Höhe von 0,07 Euro (0,00399 Kubikmeter x 18 Euro) fällig. Die FBA-Gebühren liegen in diesem Fall bei 2,48 Euro.

Die genauen Versandkosten für die verschiedenen Produktgruppen und Maße können Sie unter folgendem Link einsehen.

Welche weiteren Dienstleistungen bietet Amazon an?

Neben Versand, Kundenservice und Retourenabwicklung bietet Amazon den FBA-Händlern weitere optionale kostenpflichtige Dienstleitungen an:

  • Etikettierung der Artikel
  • Entsorgung von Produkten
  • Remission
  • Rücksendung von Waren
  • Verpackung in Folienbeutel, mit Klebeband oder in Luftpolsterfolie

Welche Vorteile bietet FBA für Händler

  • Kein eigenes Lager mehr notwendig
  • Weniger Aufwand und Ressourcen für Logistik und Versandvorbereitung
  • Keine Aufwand für Retouren oder Rücksendungen
  • Bessere Sichtbarkeit der Produkte auf Amazon
  • Höhere CTR und Kaufwahrscheinlichkeit durch besseres Ranking und PRIME-Kennzeichnung
  • Amazon PRIME – versandkostenfreie und schnelle Versandoption für Ihre Kunden
  • Kundenservice in allen Ländersprachen
  • Einfache Expansion in EU-Länder
  • Auch nutzbar für Händler, die nicht auf Amazon verkaufen
  • Flexible Nutzung der Kapazitäten, kein Abo, keine Vertragsbindung

Welche Risiken birgt Amazon FBA für Händler?

  • Bestellungsabwicklung wird aus der Hand gegeben
  • Keine Branding der Verpackung möglich
  • Größere Abhängigkeit von Amazon
  • Mehr Einblick von Amazon in die Geschäfte des Händlers
  • Nicht für alle Produkte rentabel
  • Beim Verkauf über mehrere Kanäle ist Abgleich mit der eigenen Warenwirtschaft nötig

Amazon FBA mit dem e-vendo System

Beim Verkauf über mehrere Kanäle ist es entscheidend, dass Sie als Händler immer den genauen Überblick über Ihre Verkäufe und die aktuellen Bestände haben. Verkaufen Sie neben Amazon FBA noch über weitere Kanäle oder versenden Sie einen Teil Ihrer Ware selbst, ist es unerlässlich dass ein stetiger Abgleich mit Ihrer Warenwirtschaft erfolgt. Mit der e-vendo Komplettlösung von e-vendo erhalten Sie ein System für Ihre Warenwirtschaft, mit einen vollintegrierten Onlineshop, eine Kassenlösung und die direkte Anbindung an Amazon & eBay. Selbstverständlich steht Ihnen dabei auch die Option FBA zur Verfügung.

Erfahren Sie hier mehr zur Multichannel Software von e-vendo.

Interessiert? Dann testen Sie unser System! Testzugang anfordern!