Amazon SEO

Von Cathrin Opitz - 06.02.2016
Kategorie: Partner und Schnittstellen

SEO – standen diese drei Buchstaben lange Zeit fest in Verbindung mit der Suchmaschine Google, gilt es nun für Onlinehändler den SEO-Horizont zu erweitern. Denn Online Marktplätze, wie Amazon wachsen und sind für viele Händler nicht mehr aus dem Vertriebskanal-Mix wegzudenken oder sogar zum wichtigsten Verkaufskanal geworden. Die große Anzahl an aktiven Händlern auf dieser Plattform führt aber auch in vielen Bereichen zu einer hohen Konkurrenzdichte und somit zu intensivem Wettbewerb.

Folgerichtig ist daher die Disziplin Amazon SEO oder auch Marktplatzoptimierung (MPO) entstanden. Dank der Techniken des Amazon SEO kann man das eigene Amazon Ranking optimieren und so besser über die Amazon Produktsuche gefunden zu werden. Denn genau wie bei Google gilt auch für Amazon die Devise: Nur wer gefunden wird, kann auch verkaufen.

Welche Besonderheiten bei der Optimierung für den Algorithmus von Amazon und deren eigene Suchmaschine A9, zu beachten sind, erfahren Sie hier.

Die Bedeutung von Amazon SEO

Amazon hat sich inzwischen auch als Suchmaschine etabliert. Geht man von reinen Produktsuchen aus, ist Amazon inzwischen sogar der erste Ansprechpartner für Konsumenten. Täglich werden bereits viermal mehr Produktanfragen über Amazon gestartet als über Google.

Suche auf Amazon vs. Suche auf Google

Die Bedeutung von Amazon als Suchmaschine sollte also von keinem Händler mehr unterschätzt werden. Jedoch gilt es einen Punkt zu beachten: Die Intentionen bei der Nutzung der Amazon Suchmaschine im Vergleich zur Nutzung von z.B. Google ist in der Regel eine ganz andere. Während bei Google Informationen oder Lösungen für bestimmte Sachverhalte oder Probleme gesucht werden, geht es bei der Amazon Suche um die ganz konkreten Produktsuchen. So werden zum Beispiel zum Suchbegriff Smartphone bei Google eher informative Inhalte vorgeschlagen, während die Suggest-Funktion bei Amazon zum gleichen Suchbegriff Produktvorschläge sowie konkrete Produktspezifika ausgibt.

Amazon Suchergebnisse optimieren

Amazon Ranking: Welches Ergebnis wird geklickt?

In den organischen Suchergebnis-Seiten von Google kann man die Verteilung der Klickwahrscheinlichkeit je nach Positionierung sehr gut erkennen. Ein dramatisches Gefälle gibt es bereits zwischen Position 1 und 2. Klicken rund 60% auf die Nummer eins, sind es bei Rang zwei nur noch 15%, der Drittplatzierte erhält nur noch rund acht Prozent der Aufmerksamkeit. Auch wenn sich diese Erkenntnisse nicht eins zu eins auf die Amazon Suchergebnisseiten anwenden lassen, kann man doch bestimmt einige Tendenzen übertragen. Sprich: Wer auf den vorderen Plätze ist, gewinnt das Rennen um die Aufmerksamkeit der Nutzer!

Wer kann Amazon SEO betreiben?

Viele Händler bieten auf Amazon Produkte an, die bereits auf dem Marktplatz gelistet sind. Dabei haben Sie quasi keinen Einfluss mehr auf die Gestaltung der Produktseite und können so auch keine Amazon Ranking Optimierung betreiben. Der einzige Hebel in diesem Fall ist der Preis.

Wenn Sie jedoch Ihre eigenen Produkten auf Amazon verkaufen, haben Sie vollen Zugriff auf die Produktbeschreibung und können so hinsichtlich Amazon SEO aus dem Vollen schöpfen. An welchen Stellschrauben Sie zur Verbesserung des Amazon Rankings drehen sollten, erfahren Sie jetzt!

Sie wollen mehr Erfolg auf Amazon? Jetzt beraten lassen!

Amazon Ranking verbessern – So können Sie vorgehen!

Welche Seiten ein gutes Amazon Ranking aufweisen, wird über verschiedene Amazon Ranking Faktoren bestimmt. Folgende Faustregel sollte man bei der Amazon Optimierung daher immer im Hinterkopf behalten: Amazon möchte zu jeder Anfrage die relevanteste Antwort ausspielen und das ist diejenige, mit der höchsten Kaufwahrscheinlichkeit.

Daher wird bei der Berechnung der Amazon Suchergebnisse nicht nur die Qualität der Produktseite, sondern auch die Performance des Händlers mit einbezogen. Denn je größer die Verkaufswahrscheinlichkeit bei einem Produkt ist, desto besser für Amazon.

Über diese drei Faktoren können Sie das Amazon Ranking optimieren:

Ist Ihre Seite relevant zur Anfrage?
Diesen Faktor optimieren Sie über hochwertigen Content und eine passgenaue Beschreibung auf der Produktseite.

Wie hoch ist die Kaufwahrscheinlichkeit?
Dies können Sie über Kondition, Preis und Versandkosten beeinflussen.

Wie wahrscheinlich ist eine hohe Kundenzufriedenheit?
Dies beeinflussen Sie durch gute Performance, z.B. Verfügbarkeit, Liefergeschwindigkeit etc. und den daraus resultierenden positiven Kundenbewertungen.

Amazon Ranking Faktoren im Überblick

Wenn Sie Amazon Ranking verbessern wollen, sollten Sie folgende Faktoren optimieren!

Amazon Rankingfaktoren On-Page:

  • Gute, hochwertige und hochauflösende Produktbilder mit Zoom-Funktion
  • Ausführliche und passgenaue Produktbeschreibungen und Attribute unter Verwendung von relevanten Keywords
  • Übersichtliche Textgestaltung mit Bullet Points
  • Aussagekräftiger Titel mit den wichtigsten Produktspezifika (ca. 150 – 200 Zeichen)
  • Keywords, Synonyme und Keyword-Kombinationen im Feld Suchbegriff hinterlegen
  • Detaillierte Auswahl der richtigen Produktkategorien
Amazon Ranking Faktoren

Wie recherchiere ich Keywords für Amazon?

Keywords für Amazon recherchieren ist keine Nebensache! Mit der Auswahl der richtigen Keywords erhöhen Sie Ihre Chancen zu einer Vielzahl an unterschiedlichen Anfragen gefunden zu werden deutlich. Je genauer Sie Ihre Amazon Keywords recherchieren und auswählen, desto qualifizierter ist der Traffic, der auf Ihre Produktseite kommt und desto höher ist die Kaufwahrscheinlichkeit, die sich wiederum positiv auf das Ranking auswirkt.

Schöpfen Sie die Möglichkeiten Keywords einzutragen voll aus und nutzen Sie diese nicht nur im entsprechenden Suchbegriffsfeld, sondern auch in der Produktbeschreibung, im Titel usw. Verwenden Sie sowohl Synonyme als auch verwandte Begriffe und Begriffs-Kombinationen. Achten Sie darauf, dass Sie die gleiche Sprache wie Ihre Kunden sprechen und gebräuchliche Begriffe verwenden.

Um zu erfahren, welche Suchbegriffe tatsächlich von Nutzern formuliert werden, steht Ihnen zum Beispiel das kostenfreie Tool von Sistrix zur Verfügung. Das Tool finden Sie » hier.

Positive Nutzersignale als Amazon Ranking Faktor

Mit diesen Onpage Amazon SEO Maßnahmen beeinflussen Sie eine weitere Dimension, die sich auf das Amazon Ranking auswirkt: Die Nutzersignale. Das bedeutet je besser die Produktseite gepflegt ist und je konkreter der Titel formuliert, desto

  • niedriger ist die Absprungrate
  • höher ist die Verweildauer
  • höher ist die CTR

Amazon Performance Faktoren

Neben einer guten Produktseite müssen für ein gutes Amazon Ranking natürlich auch die Kaufwahrscheinlichkeit sowie die Kundenzufriedenheit stimmen.

Diese werden beeinflusst durch:

  • Preis + Versandkosten
  • Lieferbarkeit / Verfügbarkeit
  • Verkaufsrang
  • Teilnahme an Amazon Programmen wie FBA oder Prime
  • Kundenrezensionen, Produktbewertungen, Händlerbewertungen
  • Retourenquote

Je häufiger ein Produkt gekauft wird, desto besser wird seine Performance bewertet. Je häufiger ein Produkt über die Suche gefunden wird, desto häufiger kann es gekauft werden. Alleine dieses einfache Beispiel zeigt, dass sich inhaltliche Relevanz-Faktoren und Performance-Faktoren natürlich gegenseitig beeinflussen. Sie sind also nicht isoliert voneinander, sondern auch mit ihren Wechselwirkungen zu betrachten. Amazon SEO sollte daher immer umfassend alle Faktoren berücksichtigen.

Performance-Faktor mit der richtigen Software-Unterstützung verbessern

Je straffer Sie die Auftragsabwicklung gestalten, desto besser wird Ihre Performance bewertet. Mit der richtigen Software-Unterstützung können Sie fehlerfreie und aktuelle Aussagen zu Verfügbarkeit treffen, eine schnelle Lieferung garantieren und unkompliziertes Retourenmanagement anbieten. e-vendo bietet Ihnen die umfängliche Integration von Amazon in ein leistungsstarkes Warenwirtschaftssystem.

Erfahren Sie hier mehr zur Warenwirtschaft und zur Amazon Schnittstelle.

Interessiert? Dann testen Sie unser System! Testzugang anfordern!