Schnittstellen zu Zahlungs- und Versandanbieter

Das Angebot an kundenfreundlichen Zahlungs- und Versandoptionen kann häufig entscheidend für die Wahl eines bestimmten Onlineshops sein. Shop-Betreiber sollten daher darauf achten, ihren Kunden ein möglichst umfassendes Paket an verschiedenen Optionen zur Verfügung zu stellen.

Das e-vendo System bietet Shopbetreibern zahlreiche Schnittstellen zu verschiedenen Zahlungs- und Versanddienstleistern.

Versanddienstleister

Die Lieferscheindaten werden aus der e-vendo Warenwirtschaft an eine Versandsoftware übermittelt, um dort Versandaufkleber, Nachnahmescheine, etc. für die Versendung der Ware fertig zu stellen. Die in der Versandsoftware erzeugten Trackingnummern werden automatisch in die Lieferscheine von e-vendo eingetragen. Vom Online-Shop aus ist für den Kunden anschließend ein Tracking möglich.

Es existieren Schnittstellen zu den Versandsystemen folgender Unternehmen:

  • DHL
  • DPD
  • UPS
  • GLS

Zahlungsdienstleister

Saferpay

Zur Homepage von Saferpay

Saferpay ist eine einfache und sichere E-Payment-Lösung für die Online-Abwicklung von Zahlungen. Als Zahlungsmittel stehen hier die Zahlungen über Kreditkarte, mittels Elektronischem Lastschriftverfahren, Rechnungskauf über Billpay, PayPal u.v.m. zur Verfügung.

Bereits seit vielen Jahren beinhaltet das e-vendo System eine Schnittstelle zu Saferpay. Diese ermöglicht es, eine Vielzahl von Zahlarten im Webshop anzubieten.

Ein solcher Bestell- und Zahlungsvorgang erfolgt dabei in folgenden Schritten:

  1. Kunde füllt im Webshop seinen Warenkorb
  2. Kunde meldet sich im Webshop an
  3. Kunde wählt Saferpay (bzw. Kreditkarte oder wie auch immer die Zahlungsart vom Shop-Betreiber benannt wurde)
  4. Kunde wird vom Shopsystem auf ein sog. "Virtuelles Terminal" von Saferpay geleitet. Dieses Terminal arbeitet im SSL-gesicherten Modus, d.h. die Daten werden verschlüsselt übertragen. Dort wählt der Kunde das konkrete Zahlungsmittel aus den vom Shop-Betreiber bei Saferpay erlaubten Zahlungsmitteln aus und vervollständigt die erforderlichen Angaben (z.B. Bankverbindungsdaten).
  5. Nach Bestätigung der Zahlung im "Virtuellen Terminal" durch den Kunden wird der Kunde automatisch wieder in das Shopsystem zurückgeleitet. Dabei erhält der Shop eine sog. Transaktionsnummer für diesen Zahlungsvorgang. Der Shop erzeugt nun die Bestellung als Auftrag (ungebuchte Rechnung) im e-vendo ERP und legt die Transaktionsnummer im Beleg ab.
  6. Der Shop-Betreiber stellt die Warensendung für den Kunden zusammen und bucht die Rechnung. Das e-vendo ERP erkennt, dass die Zahlungsabwicklung über Saferpay erfolgen muss, entnimmt die Transaktionsnummer (die die Webshop Software dort eingetragen hat) dem Beleg und löst die Zahlung bei Saferpay aus. Hierbei wird automatisch der aktuelle Rechnungsbetrag angefordert. Dieser kann, wenn z.B. ein Teil der bestellten Ware nicht geliefert werden kann, geringer als der vom Kunde authorisierte Betrag sein.

Nähere Informationen zur E-Payment-Lösung von Saferpay finden Sie unter . Dort können Sie unter dem Menüpunkt "Zahlungsmittel" die vollständige Liste der über Saferpay verfügbaren Zahlungsmittel einsehen.

Für die Nutzung durch das e-vendo Shopsystem erwerben Sie bei Saferpay das Paket Saferpay E-Commerce, die Zahlungsmittelanbindung(en) und bei Bedarf weitere Module. Die Transaktionen werden über sog. Transaktionspakete abgerechnet.

SOFORT Überweisung

Zur Homepage von sofortüberweisung.de

Schnittstelle des Shopsystems e-vendo wurde von SOFORT Überweisung zertifiziert

SOFORT Überweisung: Das günstigste Zahlverfahren in Deutschland*

*Quelle: ibi research 2014 Studie „Gesamtkosten von Zahlungsverfahren“

Sparen Sie doppelt durch günstige Gebühren und schnellere Prozesse. Ihre Kunden zahlen einfach wie sie es gewohnt sind, mit den vertrauten Online-Banking Daten und maximal sicher via individueller PIN und TAN. Dank der Echtzeit-Transaktionsbestätigung ist ein sofortiger Versand an Ihre Kunden möglich.

Die Schnittstelle wurde im März 2010 von SOFORT Überweisung geprüft und zertifiziert.

Nährere Informationen zur Zahlungsart selber finden Sie auf .

Für die Inbetriebnahme der Zahlungsmethode SOFORT Überweisung sind folgende Schritte notwendig:

  1. Schaffung systemtechnischer Vorausetzungen (e-vendo ab DB-Version 270, Shoptemplates vorbereitet für SOFORT Überweisung)
  2. Anlegen des Verkäufer-Accounts und des Shop-Projekts bei SOFORT Überweisung über die Shop-Administrierungsoberfläche
  3. Anlegen einer Zahlungsart in der e-vendo Warenwirtschaft (ERP) und Verknüpfung mit dem Zahlungssystem SOFORT Überweisung

Die Integration ermöglicht drei verschiedene Varianten für den Aufruf von SOFORT Überweisung:

  • Aufruf im gleichen Browserfenster wie der Onlineshop
  • Aufruf in einem Extra-Browserfenster

Der Zahlungsvorgang während des CheckOut-Prozesses im Onlineshop läuft wie folgt ab:

  1. Der Kunde begibt sich vom Warenkorb aus in den CheckOut-Vorgang.
  2. Der Kunde wählt während des CheckOut-Vorgangs die Zahlungsart aus, hinter der das Zahlungssystem SOFORT Überweisung liegt.
  3. Der Kunde wird nach der letzten CheckOut-Seite, wo er alle Daten noch einmal sehen kann, mit dem Button "Bestellung absenden" auf das Zahlformular von SOFORT Überweisung geschickt. Der Webshop hat für diesen Aufruf an SOFORT Überweisung die Informationen zum Warenkorb (Beleg-Nr., Zahlbetrag, Kunden-Nr., Datum) übermittelt. Der Verwendungszweck ist optimal vorbereitet, so dass eine spätere automatische Zuordnung über das Modul "Bankdatenimport" erfolgen kann.
  4. Der Kunde führt nun die Zahlung durch, wobei er die Daten seiner Bankverbindung eingibt, sich legitimiert und die Überweisung mittels TAN freigibt.
  5. Nach Durchlauf bei SOFORT Überweisung wird die Rückinformation über Erfolg bzw. Abbruch des Vorgangs an den Onlineshop übermittelt, woraufhin dafür gesorgt wird, dass im Shopsystem die entsprechende Folgeaktion durchgeführt wird.
    Bei Erfolg wird die Bestellung des Kunden als Auftrag im System abgelegt.
  6. Von SOFORT Überweisung wird, sobald von dort aus die Übermittlung zur Bank erfolgreich abgeschlossen ist, eine Benachrichtigung an das Shopsystem gesendet, das dann dies im Beleg vermerkt.

PayPal

Zur Homepage von PayPal

Eine der Möglichkeiten, über den Onlineshop zu bezahlen, ist PayPal. Der Warenkorb des e-vendo Shopsystem hat einen PayPal-kompatiblen Einkaufswagen. Von daher ist die Nutzung mit wenigen Handgriffen möglich.

Voraussetzung ist das Vorhandensein eines PayPal-Businesskontos durch den Betreiber des Webshops. Dieses wird in der Warenwirtschaft im Zahlungssystem für PayPal hinterlegt. Dann wird eine Zahlungsart für PayPal eingerichtet und mit dem Zahlungssystem verknüpft. Nach dieser Konfiguration kann der Onlineshop die Zahlungsart nutzen.

Der Zahlungsvorgang selbst läuft im Webshop wie folgt ab:

  1. Kunde begibt sich vom Warenkorb aus in den CheckOut-Vorgang
  2. Kunde wählt während des CheckOut-Vorgangs die Zahlungsart aus, hinter der das Zahlungssystem PayPal liegt
  3. Kunde wird auf die PayPal-Seite für die Durchführung der PayPal-Websitezahlung umgeleitet. Dafür wird automatisch ein neues Browserfenster geöffnet. Der Onlineshop bleibt während dieser Zeit in seinem eigenen Browserfenster geöffnet und zeigt an, dass im PayPal-Fenster die Zahung durchzuführen ist.
    Der Onlineshop hat für diesen Aufruf an PayPal die Informationen zum Warenkorb (Gesamtbetrag brutto, Währung, Transportkosten) und die Daten des Kunden übermittelt.
  4. Der Kunde führt nun im PayPal-Fenster die Zahlung durch, wobei er entweder sein bestehendes PayPal-Konto verwendet oder sich dort anmeldet, die wichtigen Adressdaten sind dafür von der Webshop Software an PayPal übermittelt, so dass der Kunde nicht mehr so viel ausfüllen muss.
  5. Nach Fertigstellung der Zahlung in PayPal wird von PayPal die Rückinformation über Erfolg bzw. Nichterfolg des Vorgangs an das Shopsystem übermittelt, woraufhin dafür gesorgt wird, dass sich das PayPal-Fenster wieder schließt und im Onlineshop die entsprechende Folgeaktion durchgeführt wird.
    Bei Erfolg der Zahlung wird nun die Bestellung in der Datenbank eingetragen, die eMail an den Kunden versendet und die Endeseite des CheckOut-Prozesses angezeigt.
    Bei Nichterfolg geht der Webshop wieder auf die Seite vor der PayPal-Zahlung.

Weitere Informationen zu PayPal selbst finden Sie auf den Seiten von PayPal unter .